1. Tauchclub Offenburg 1975 e.V. | Okenstraße 57 | 77652 Offenburg | info@tauchclub-offenburg.de

Navigation einblenden

Du möchtest mal in unser Training reinschnuppern?Nimm' Kontakt mit uns auf!

Adventsabend TCO-Jugend

Zum Jahresabschluss gibt's eine Wiederauflage des TCO-Jugend-Adventsabend!

Weitere Infos unter Termine

Jahresabschlussbaden

Ja, wir fahren zum Jahresabschlussbaden!!!

Am Samstag 19. November fahren wir nach Neckarsulm ins Aquatoll und verbringen einen erlebnisreichen Tag im Spaßbad.

Weitere Infos findet ihr unter Termine.

Gerätetraining in den Herbstferien

In den Herbstferien bieten wir TCO-Jugendlichen wieder die Möglichkeit, am Donnerstag, den 03. November von 21 - 22 Uhr am Gerätetraining teilzunehmen.

Hier ist eine Anmeldung erforderlich, damit wir ausreichend Tauchbegleiter für euch haben.

Trainingsplan September 2016 / Beginn Hallenbadtraining

Der Trainingsplan für September steht nun unter Freiwassertraining als PDF zum Download bereit.

Das Hallenbadtraining beginnt wieder am 13.09.2016

Trainingsplan Juli/August 2016

Der Trainingsplan für die Monate Juli und August steht nun unter Freiwassertraining als PDF zum Download bereit.

Alle Trainingstermine findet ihr in Kürze auch im Kalender und unter Termine.

TCO-Jugend: Kanufahrt und BTSV Zeltlager

Informationen zum geplanten Kanuwochenende im Donautal und zum traditionellen BTSV Landesjugendzeltlager in Forst findet ihr unter Aktionen.

TCO Clubfest 2016

Wie jedes Jahr findet natürlich dieses Jahr auch wieder ein Clubfest statt!

Termin ist Samstag, 2. Juli ab 13:30 Uhr.

Weitere Infos findet ihr unter TCO-Events

Letztes Hallenbadtraining und TCO Brunch

Am 15. Mai ist das letzte Hallenbad-Training bevor am 22. Mai die Freiwassersaison mit dem traditionellen See-Schwimmen beginnt.

Aus diesem Anlass würden wir um ca. 09:15 nach dem Schwimmbadtraining im Clubheim einen Brunch organisieren / anbieten.

Weitere Informationen findet ihr unter Termine.

Trainingsplan Mai/Juni 2016

Der Trainingsplan für die Monate Mai und Juni steht nun unter Freiwassertraining als PDF zum Download bereit.

Alle Trainingstermine findet ihr in Kürze auch im Kalender und unter Termine.

Theorieseminar DTSA Silber und Gold

Neue Tauchsaison - Zeit, was dazu zu lernen!

Eine Ausschreibung für die Theorieseminare zu den Tauchsportabzeichen DTSA Silber (**) und Gold (***) und die Termine findet Ihr im Veranstaltungskalender.

Infoabend Grundtauchschein/CMAS* (Bronze)

Am 19.02.2016 findet ein Infoabend  zum Anfänger-Tauchkurs für alle Interessierten im CLubheim des TCO statt.

Weitere Infos unter Termine

Neujahrsfest 2016

Gleich den 1. wichtigen Termin für 2016 notieren und anmelden!

Das Neujahrsfest des TCO, zu dem alle Mitglieder und ihre Angehörigen eingeladen sind findet statt am Samstag, 09.01.2016 ab 19:00 Uhr

Weitere Infos findet ihr unter Termine.

Silvestertauchen 2015

Wie jedes Jahr treffen sich die unerschrockenen Nass- und die fortschrittlicheren Trockentaucher um 13:00 Uhr am Matschelsee, abtauchen 13:30 Uhr.

Und - wie jedes Jahr, bitte nicht nur volle Tauchflaschen sondern auch volle Glühweinkannen, Tassen und Restbestände der Weihnachtsbrötchen mitbringen.

Die Neujahrsbrezel organisiert Uwe

Kein Tranining in den Weihnachtsferien

Das Hallenbad ist wegen Revision vom 21. Dezember 2015 bis 03. Januar 2016 geschlossen, daher findet in dieser Zeit kein Traning statt!

Clubeinsatz am Burgerwaldsee

Am Samstag, den 14. November 2015, 9:00 Uhr,  steht ein kleiner Clubeinsatz am Burgerwaldsee an.

Um das Gelände Winterfest zu machen liegt der Schwerpunkt auf Laub einsammeln und entsorgen.
 
Wenn jemand einen Hänger mitbringen könnte, wäre das sicher hilfreich.
 
Fragen/Anmeldungen usw. könnt ihr senden an unseren Geländewart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Bitte erscheint zahlreich!!!

Beginn Hallenbadtraining

Das Hallenbadtraining (Tauchtraining/Apnoe) nach der Sommerpause startet am Dienstag den 15.09.2015
 
Unterwasserugbytraining ist aktuell im Lahrer Freibad, je nach Wetter wird die Lokalität nahtlos direkt ins Offenburger Hallenbad gewechselt. Termin offen, vermutlich wird dies aber schon der 10.09.2015 sein.

Alle Uhrzeiten und Trainings findet ihr unter Trainingszeiten.

Trainingsplan August/September

Den Trainingsplan für August und September findet ihr unter Trainingszeiten.
Weitere Informationen findet ihr unter Termine

Clubfest - 40 Jahre TCO

40er TCO

Eröffnung Freiwassersaison 2015

Am Sonntag den 10. Mai fand das letzte Sonntagstraining im Hallenbad statt, am Dienstag den 12. Mai, fand das letzte Hallenbadtraining bei Steffen statt.
 
Am Sonntag den 17. Mai steht Seeschwimmen am Burgerwaldsee an, das Freiwassertauchtraining beginnt am Mittwoch den 20. Mai.
 
Den Trainingsplan für Mai bis Juli findet ihr unter Trainingszeiten.
Weitere Informationen findet ihr unter Termine

Bitte erscheint pünktlich und zahlreich!

Vorstandswahlen 2015

Der neue TCO Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
 
1. Vorsitzender: Rüdiger Neumann
2. Vorsitzender: Thomas Kirschner
Kassierer: Viktor Haller
Schriftführer: Stefan Knauth
Leitender Trainer: Uwe Ritter
Jugendleiter: Steffen Weinlich
Rugbywart: Michael Krämer
Kompressorwart: Wolfgang Basler
Geländewart: Marco Reinmann
 
Kassenprüfer: Thilo Hilberer und Petra Aschenbrenner
 
Bitte unterstützt den neuen Vorstand!!!
 
Kontaktieren könnt ihr die einzelnen Vorstandsmitglieder, wie übrigens alle Clubmitglieder, unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Bitte beachten, Umlaute wie z.B. ü=ue)

Kein Hallenbadtraining

An folgenden Terminen findet kein Hallenbadtraining statt:
Dienstag, 03. Februar 2015, von 20:00 bis 21:00 (wegen Schnuppertauchen)
Fastnachtsdienstag, 17. Februar 2015

Schnuppertauchen & Tauchkurs für Anfänger 2015

Im Frühjahr 2015 findet im Tauchclub Offenburg wieder ein Anfänger-Tauchkurs (Grundtauchschein bzw. CMAS Bronze/*) statt.

Der TCO veranstaltet am 03. Februar ein kostenloses Schnuppertauchen im Hallenbad Offenburg (Stegermattbad). Hier können alle wasserbegeisterten Neugierigen unter entspannten Bedingungen herausfinden, ob das Sporttauchen zum neuen Hobby werden könnte:

Infoabend zum Tauchkurs

Am 06. Februar gibt es auch wieder einen Infoabend, an dem sich Interessierte über den anstehenden Tauchkurs, die Bedingungen, den Verein und alles weitere Informieren können.

Schnuppertauchen im Stegermattbad

Schnuppertauchen-TCO

Ein Schnuppertauchen für Interessierte, als Infoveranstaltung für den kommenden Tauchkurs findet am 03.02.2015 statt.
Treffpunkt: um 19:30 Uhr im Stegermattbad, Offenburg. Bitte anmelden!

Regelmäßige Möglichkeit zum Schnuppertauchen:
Letzter Donnerstag, 20:30h und erster Sonntag, 7:45 h im Monat.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

UWR Bericht bei mittebadische-presse.tv

Mittelbadische Presse.tv hat unsere Unterwasserugby-Mannschaft beim Training besucht und einen interessanten Bericht gedreht!

Hier geht's zum Film...

Training über Weihnachten/Neujahr:

Di 23.12.2014 geschlossen
Do 25.12.2014 geschlossen
So 28.12.2014 kein Training
Di 30.12.2014 kein Training
Do 01.01.2015 geschlossen
So 04.01.2015 kein Training
Di 06.01.2015 kein Training

TCO Neujahrsfest 2015

Das Jahr 2015 wollen wir traditionell mit unserem Neujahrsfest beginnen.

Eingeladen sind alle TCO-Mitgleider und deren Angehörige.

Aufgrund der Feiertage sind nur verbindliche Anmeldung bis spätestens 18.12.14 möglich!

Weitere Infos findet ihr unter Termine.

Clubeinsatz auf dem Clubgelände

Am 11. Oktober, Beginn 9:00 Uhr, findet ein Clubeinsatz auf dem Clubgelände am Burgerwaldsee statt.

Für alle TCO-Mitglieder: bitte merkt euch diesen Termin vor und erscheint zahlreich!!!

Das Gelände soll wintertauglich gemacht werden, eventuell werden noch ein paar Betonplatten verlegt. Für Verpflegung wird wie immer gesorgt.

Beginn Hallenbadsaison 2014/2015

Ab Dienstag, 16. September gibt es wieder bis zu 3x Hallenbadtraining für euch:

Dienstag, 20 bis 21.00 Uhr
Allgemeines Flossen- und Konditionstraining, Training der Jugendgruppe

Dienstag, 21 bis 22.00 Uhr
Apnoetraining

Donnerstag, 21 bis 22.00 Uhr
UW-Rugby Training

Sonntag, 08 bis 09.00 Uhr
Allgemeines Flossen- und Konditionstraining,
Training der Jugendgruppe, Schwimmen

BTSV Jugendfahrt nach Elba 2015

Nächstes Jahr ist es wieder so weit!
In der ersten Woche der Pfingstferien fahren wir mit euch auf die Insel Elba/Italien.

Weitere Infos und die Ausschreibung findet ihr unter Jugend >> Aktionen

BTSV Jugendcup 2014 - Jetzt anmelden!

Am 11. Oktober findet wieder der BSTV Jugendcup im Fächerbad Karlsruhe statt.
Der Jugendcup ist ein kleiner sportlicher Wettkampf mit verschiedenen lustigen Disziplinen.

Letztes Jahr hat der TCO den zweiten Platz errungen und das muss dieses Jahr mindestens wieder ereicht werden!

Weitere Infos und Anmeldeformular findet ihr unter den Jugend >> Aktionen

TCO Clubfest 2014

2014-TCO-Clubfest-02Gestartet wurde das TCO Clubfest pünktlich um 14:30 im strömenden Regen mit 3 Mann. Wir saßen unter der Pergola auf einem Hänger voller Getränke und hatten schon Angst, dass wir ca. 20 Kisten alleine trinken müssen.

Als dann Mario mit dem Caipi Equipment als 4. Mann hinzu kam, war Hauptthema  „was machen wir mit so viel Eis und den vorgeschnittenen Limetten“ . Nach und nach kamen immer mehr feierwillige (Karl-Heinz H., Thomas K….), die Pergola wurde kurzerhand Wasserdicht ausgebaut. Langsam ließ der Regen nach, immer mehr durstige TCO Mitglieder fielen ein, Endstand 40 TCO-ler J (und sogar eine ehemalige hat vorbeigeschaut und mitgefeiert).

Die weiteste Anreise dürfte wieder uns Weizen-Volker gehabt haben, der wie jedes Jahr die weite Fahrt vom Bodensee auf sich genommen hat, um endlich mal wieder ein gescheites Weizen trinken zu können.

Nach der nächtlichen Trainingseinheit „Wasserball“ sorgte Theo für musikalische Unterhaltung am Lagerfeuer, nur kurz unterbrochen von der Stunt Vorführung von Savo „Ein Mercedes kann jedes Gelände“ .

Das geplante „Kistenklettern“ musste leider aufgrund Wetters ausfallen (Boden zu Weich, fehlder Sicherungsmann). Angeheizt durch die musikalischen Einlagen, stieg der Caipi Umsatz in nicht erwartete Höhe. Mario, mit den Helfern Tim, Sebastian und Co. hatten alle Hände voll zu tun.

Fazit: Ein Taucher braucht kein gutes Wetter, nur feierwillige Tauchkollegen. 
 
Bilder zum Start des Festes:

2014-TCO-Clubfest-012014-TCO-Clubfest-032014-TCO-Clubfest-042014-TCO-Clubfest-052014-TCO-Clubfest-06

BTSV-Jugendzeltlager

Auch dieses Jahr findet das beliebte Landesjugendzeltlager des BTSV in Forst in der Nähe des Heidesees statt.
Alle Kinder und Jugendliche der BTSV-Vereine sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Das Lager beginnt am letzten Schultag (Mittwoch) und endet am darauffolgenden Sonntag (genaues Datum siehe Ausschreibung)

Bitte gebt diese Ausschreibung an alle Kinder und Jugendlichen in euren Vereinen weiter und gebt ihnen die Chance eine tolle Zeit mit uns zu verbringen!

Wir wollen dieses Jahr die 100-Teilnehmer-Marke knacken! Also schnell anmelden.

Clubfest am Burgerwaldsee - 2014

Am 26. Juli findet ab 14:30 Uhr das traditionelle Clubfest am Burgerwaldsee statt.

Alle weiteren Infos findet Ihr hier auf der Homepage unter Termine.

Apnoe Happening Bodensee

Apnoehappening Bodensee PlakatDas Freitauchevent "Apnoehappening" findet in diesem Jahr am Bodensee statt.

Vom Schnuppertauchen, Training mit dem AIDA-Nationalteam, Seminaren über Spaßapnoe mit Unterwasserparcours bis hin zur VDST Brevetierung und Wettkampf nach AIDA Reglement wird einiges geboten. Siehe Infoflyer (PDF)

Es sind noch ein paar Rest-Plätze verfügbar!

Weitere Infos und Anmeldung unter www.apnoehappening.de

 

Eröffnung Freiwassersaison 2014

Das traditionelle Seeschwimmen am Burgerwaldsee findet dieses Jahr am 18. Mai statt.

Pflichtveranstaltung für Bronze und Silberkandidaten, für alle anderen Ambitionierten die Chance, das eigene Können zu testen ;-)

Treffen am See ist um 13.30 Uhr.

Weitere Informationen findet ihr unter Termine

TCO Apnoetraining: Monoflossen Schnupperkurs mit BTSV Landesflossentrainerin Claudia Köhn

2014-apnoe-monoflosse-01Teilnehmer begeistert von Möglichkeiten und fachlicher Unterstützung

Immer wieder mal trainierte die Apnoegruppe unter Leitung von Jo. Schwaemmle dienstags von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr in Stegermatt Hallenbad in Delphinstil, gelegentlich sogar mit Monoflossen. Dabei stellten einige Teilnehmer für sich fest, dass Ihnen diese Technik großen Spass macht.

Um hier jedoch fachlich fundiert zu trainieren, nahm Jo. Schwaemmle mit Claudia Köhn, der BTSV Landesflossentrainerin aus Freiburg Kontakt auf. Diese erklärte sich bereit, kurzfristig im regulären Training die Teilnehmer der Gruppe und Gäste (angehende BTSV-Trainerinnen und -Trainer) in dieser Technik anzuleiten und Tipps zu geben.

2014-apnoe-monoflosse-02Zunächst wurden verschiedene Techniken und Haltungen im Trockenen vorgestellt. Claudia erklärte die spezielle Ausrüstung für das Flossenschwimmen und hatte hierzu verschiedene Flossen und Mittelschnorchel zum Ausprobieren mitgebracht. Dank der freundlichen Kooperation des Hallenbades durften die Teilnehmer direkt im Kinderbecken unter Anleitung grundlegende Techniken ausprobieren und optimieren. Zunächst wurden nur kurze Flossen mit Kraulbeinschlag eingesetzt, dann zum Delphinstil gewechselt und anschließend das ganze mit verschiedenen Monoflossen ausprobiert.

Um 21:00 Uhr wechselte die Gruppe auf die 25 m Bahn, die wir wiederum durch die freundliche Unterstützung des Bades um eine halbe Bahn erweitern durften. Dort machten alle verschiedene Übungen aus dem Kinderbecken mit individueller Rückmeldung durch Claudia, nun jedoch über längere Distanz. Auch wurde hier das ganze unter dem Aspekt des Apnoetauchens unter Wasser mit angehaltenem Atem ausprobiert. Hilfreiche Tipps durch Claudia und die Möglichkeit, verschiedene Flossentypen zu probieren, gaben allem die Möglichkeit, zukünftig im Training an der eigenen Leistung mit dieser Technik effizienter weiterzuarbeiten. Zum Abschluss ermunterte Claudia, die Strecke von 25 m doch einmal auf Zeit zurückzulegen. Alle waren erstaunt, diese in knapp über 10 Sekunden bis circa 15 Sekunden zu bewältigen.

Grinsende und zufriedene Teilnehmer gaben am Ende des Trainings Claudia die Bestätigung, etwas Einzigartiges vermittelt zu haben. Es wurde gleich ins Auge gefasst, diese Einladung zu wiederholen.

TIPP: Für interessierte Jugendliche bietet die BTSV Jugend-Abteilung und die BTSV Abteilung Wettkampf am 17.5.2014 die Möglichkeit, im Stegermatt Hallenbad in Offenburg für nur 10 Euro unter Leitung von Claudia Köhn Monoflossenschwimmen auszuprobieren. Meldeschluss ist der 3. Mai 2014 bei Steffen Weinlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unsere Empfehlung: UNBEDINGT MITMACHEN!

Jo. Schwaemmle

TCO Vorschlag zum neuen Freizeitbad

Hallenbad-OG-OT-14022014Karl-Heinz Hilberer und Rüdiger Neumann sind mit einem Verbesserungsvorschlag zur Planung des neuen Freizeitbads in Offenburg an die Stadt herangetreten. Weitere Infos hierzu gibt es im Artikel aus dem Offenburger Tageblatt.

YoungDiversFotoCup 2014

Für die BTSV-Jugend veranstaltet die BTSV Abteilung "Visuelle Medien" im neuen Jahr einen Fotowettbewerb: hier gehts zur BTSV Seite und der PDF-Ausschreibung

Schnuppertauchen II am 06.09.2013 im Stegermattbad

In der letzten Ferienwoche haben wir auch das zweite Schnuppertauchen im Rahmen der Sport- und Freizeit – Woche der Stadt Offenburg durchgeführt.

Diesmal nahmen wieder über 30 Jugendliche und ihre Betreuer an dem Unterwasser-Spaß teil. Außer drei Jungs waren es nur Mädchen, die sich mit Pressluft ins warme Freibadwasser wagten. Sind sie doch mutiger als die Jungs?

Manche waren erstaunt über physikalische Phänomene unter Wasser. Dass man so einfach Luft holen kann, dass die Gegenstände etwas größer aussehen, warum ein UW-Rugby-Ball zu Boden sinkt usw.

Ein Mädchen war von dem UW-Ball so fasziniert und hat sich so auf den Ball konzentriert, dass sie den Lungenautomat ausspuckte und so weiter mit dem Ball spielen wollte. Luft einatmen war für sie zur Nebensache geworden. Doch der Tauchlehrer war direkt nebenan und hat ihr aus der Patsche geholfen.

Die drei Gruppen waren allesamt begeistert. Für jeden gab es eine Teilnahme-Urkunde, Aufkleber und Brausepulver.

Dazu beigetragen hat natürlich auch die Helferschar des Tauchclub: Karl-Heinz M., Uwe R., Frank und Silvia H., Lieselotte W., Tim H., Rüdiger N.,Martin R., Karl-Heinz u. Reinhilde H.

Den Helfern ein herzliches Dankeschön.


Karl-Heinz Hilberer

BTSV Wissenschaftstag

Am 27.10. findet in Karlsruhe der BTSV Wissenschaftstag statt. Der Titel: "Entdeckungen im Toten Meer und submarine Vulkane vor Sizilien – Wissenschaftler berichten über ihre spannende Forschungsarbeit über und unter Wasser" verspricht interessante Erkenntnisse!

Eine ausführliche Beschreibung und alle weiteren Infos findet ihr auf der Website des BTSV

Nachttauchgang und Beginn Hallenbadtraining

Wichtige Info: Das heutige Nachttauchen findet wegen schlechter Sicht NICHT am Burgerwaldsee, sondern um 19.00 Uhr am Korker Baggersee statt!

Der offizielle Beginn des Hallenbadtrainings ist am morgigen Sonntag, dem 15.09.2013.

Technikseminar des BTSV

Das diesjährige Technikseminar des BTSV findet am 19. und 20. Oktober wieder mit hochkarätiger Besetzung statt, Veranstaltungsort ist das Haus des Sports in Karlsruhe. Es sind noch Plätze frei!

Weitere Infomationen auf der BTSV-Homepage unter Seminare und auf der Startseite (PDFs zum Download)

Clubfest am Burgerwaldsee - 2013

2013-clubfest-01Bei schönem Sommerwetter trafen sich am 6. Juli alle Generationen der Tauchclubmitglieder auf dem Clubgelände am Burgerwaldsee. Der Samstagnachmittag und -abend war gut besucht. So manches nicht mehr länger gesehene Gesicht schaute vorbei. Auch manche Eltern der Taucherjugend nahmen an den Festaktivitäten teil.

Etliche trauten sich sogar ins kühle Seewasser.  Andere wiederum, trauten sich nur Flüssiges aus Gläsern zu sich zu nehmen. Für einen Unkostenbeitrag mixten die Jugendlichen bis spät in den Abend Cocktails in allen Geschmacksrichtungen. Diese verdienten ersten „Kröten“ fließen der nächste Jugend-Clubfahrt zugute.

Als Chefkoch war unser Jürgen Eller den ganzen Abend mit der Organisation und Zubereitung des Essens beschäftigt. Dieses Jahr gab es griechische und türkische Köstlichkeiten vom Grill sowie Salate, von den Damen des Clubs zubereitet, als Beilagen.

2013-clubfest-022013-clubfest-032013-clubfest-042013-clubfest-062013-clubfest-092013-clubfest-102013-clubfest-11

Einige Jugendlichen feierten bereits seit dem Freitagabend vor. Das schon vorhandene Zeltlager auf dem Clubgelände wuchs am Samstag noch einmal und diente für viele zur Übernachtung bis zum Sonntag.

Selbst unsere Reinemachefrau für das Clubheim war mit Ihrem Mann dabei und freute sich riesig für die Einladung und den Abend.

Zur späten Abendstunde wurde noch ein tauchspezifisches Axiom ausführlich besprochen. Der Udo müsste eigentlich Üdo und die Luzia eigentlich Lüzia heißen. Sonst müsste Ägüpten (Ägypten) nämlich Ägupten heißen. Solch ein wichtiges Thema konnte auf dem Clubfest und nur dort schlussendlich geklärt werden.

Rückblickend war es ein sehr harmonischer Abend. Ein besonderer Dank geht an Jürgen Eller, der für die  östlichen Grill-Spezialitäten gesorgt hatte.

Karl-Heinz Hilberer

Bodensee-Wochenende am 21. - 23. Juli 2013 in Überlingen

2013-bodensee-weekendNach alter Tradition haben sich die Taucher des TC Offenburg zum Überlinger Promenadenfest wieder auf dem Campingplatz in Überlingen am dritten Juli-Wochenende versammelt.

Nach alter „Väter Sitte“ wurden wieder die Zelte, Luftmatratzen und ein Wohnwagen aktiviert, um das richtige Bodensee-Feeling direkt am Ufer des „schwäbischen Meeres“ zu bekommen.

Was sind schon ein paar Verrenkungen mehr in der Nacht auf hartem Boden, um die richtige Schlafstellung zu bekommen.

Wir hatten diesmal wirklich ideales Super-Sommerwetter, was alle ins Wasser lockte. Sei's zum Schnorcheln, Schwimmen oder Gerätetauchen mit normalen oder spezialen Atemgemischen.

Einen Vorteil hatten die Tauchanzüge: die Zerkarien hatten keine Angriffsmöglichkeiten, die am zweiten Tag die Schnorchler und Schwimmer verschönerten. Schnaken gab es dagegen keine.

Abends war dann das Promenadenfest angesagt, bei dem bereits am Freitagabend ein fulminantes Feuerwerk von einem Schiff aus, direkt vor dem Hafen abgefeuert wurde.

Zum Essen ging es in unsere Stammkneipe „Spitalkeller“ in den Gassen der Altstadt und hinterher auf die Plätze des Stadtfestes, wo es Musik aller Stilrichtungen gab.

Auch Weizen-Volker, unsere Außenstation am Bodensee (in Unteruhldingen), hat uns an zwei Tagen einen Besuch abgestattet.

Nächstes Jahr wird es wohl das letzte Mal sein, dass wir auf diesem Campingplatz logieren können, denn die Vorbereitungen für die Landesgartenschau laufen bereits, und ab 2016 wird das Gelände für die Gartenschau umgemodelt.

Mal sehen wie's dann weiterläuft.

Einen herzlichen Dank an unseren Organisator Karl-Heinz Müller, der sogar eine immer laufende Espresso-Maschine für die Kaffee-Junkies mit dabei hatte.

K.-H.Hilberer

Sportjugend-Freizeit-Woche I der Stadt Offenburg

Schnuppertauchen am 02. August 2013

Auch dieses Jahr hat sich unser Club wieder in bewährter Weise an der Sportjugend-Freizeitwoche der Stadt Offenburg beteiligt.

Wir haben am Freitagnachmittag ca. 30 Jugendlichen im Alter zwischen  10 und 13 Jahren das ganz kleine ABC der Schnupper-Taucherei mit Pressluftflaschen beigebracht.

Trotz der tropischen Temperaturen und vielen Badegästen hat uns das Badpersonal wieder zwei Bahnen im Schwimmerbecken freigehalten. So konnte unser  eingespieltes  Taucherteam den Kindern zeigen, wie einfach man eigentlich unter Wasser atmen kann.  Die Einweisung vor der Praxis, über den Druckausgleich und wie man mit ein wenig Spucke eine klare Tauchermaske bekommt, wurde schnell kapiert. Leider hatte, trotz klarer Maskengläser, keiner den extra eingesetzten Weißen-Freibad-Hai gesehen. Vielleicht waren die extra eingesetzten Appetithappen (Kinder) doch noch zu klein.

Die Kinder waren diesmal, ohne jegliche Ausnahme, sehr mutig. Kein Einziger kehrte frühzeitig um oder sagte, dass die Maske immer voll laufe. Nur einmal musste ein Mädchen nach der halben Strecke zurück geschleppt werden. Sie hatte unter Wasser so viel „Gas“ gegeben, dass nicht mal der Tauchlehrer hinter ihr her kam. Sie wollte wohl den Usain Bolt überholen und kam total außer Puste. Nach kurzer Erklärung, dass beim Geräte-Tauchen kein Weltrekord aufgestellt werden muss, fragte sie gleich danach, ob Sie es nochmals probieren dürfe. Was Sie hinterher natürlich mit leuchtenden Augen quittierte.

Nach zwei Stunden im Wasser, waren auch die aktiven Clubmitglieder soweit, dass auch sie letzten Endes aus dem Wasser mussten.

Bedanken dürfen wir uns bei den aktiven Helfern im Wasser und ausserhalb des Beckens : Martin Rittimann, Lieselotte Würthle, Karl-Heinz Müller, Lena Konstanzer, Tim, Stefan Hilberer, Reinhilde Hilberer u. Karl-Heinz Hilberer.

Die nächste Aktion in gleicher Weise findet am 06. September 2013 statt. Dort sind ebenfalls noch Helfer erwünscht. Bitte bei Martin Rittimann melden.

K.-H. Hilberer

 

Donau-Paddeltour, die Zweite

... oder wie ein kleines Mädchen drei Erwachsene vor dem Untergang rettete.

Am Sa. 03. und So. 04.Aug. 2013 fand nun der zweite Versuch der Vereinspaddeltour  auf der Donau bei Sigmaringen statt.

Da wir beim ersten Versuch Ende Mai viel zu viel Regen, Wasser und zu kalte Temperaturen hatten, hat sich diesmal der Organisator Andi Wiedenmann noch mehr ins Zeug gelegt, und tolles Paddelwetter mit gerade noch ausreichendem Wasserstand in der Donau besorgt.

Übernachtet wurde auf dem Campingplatz in Sigmaringen in einem Gemeinschafts-Bungalow, mit leichter gedämpfter Schnarch-Musik.

Nachdem am Samstagmorgen endlich auch die Nachzügler am Startpunkt waren, konnten 17 große und kleinere Vereinsmitglieder in die 3er und 4er-Kanus steigen.

Die erste Etappe ging von Binzwangen (unterhalb Sigmaringen) über Riedlingen bis nach Zwiefaltendorf, über ca. 19 Kilometer. Gepaddelt wurde etwa 3 ½ Std, zuzüglich Pausen, um die beim Schwitzen verlorene Flüssigkeit wieder aufzuladen.

Die Strecke ist zum Teil noch naturbelassen, in etlichen Bereichen wieder renaturiert. So konnte man aus nächster Nähe Libellen, Enten verschiedener Art, Zwergtaucher mit roten Köpfchen, Schwäne, gar Wasserschlangen und auch einen „Großen Brachvogel“ mit seinem langen gebogenen Schnabel, beobachten.

Paddelboote haben wir auch einige gesehen, sogar in verschiedenen Farben, darin saßen Lebewesen mit unterschiedlichen Querschnitten, die auch unterschiedlich schnell ein Gerät, das Paddel genannt wird, bewegten.

Manch ein Vater, ließ sich zeitweise auch von seinen Sprösslingen „kutschieren“.

Auf dieser ersten Etappe gab es nur ein Wehr, in Riedlingen bei dem die Bote „umgetragen“ werden mussten. Aber dafür im Klosterbraustüble in Zwiefalten ein mehr als verdientes Weissbier und Pommes für die fleißigen kleinen und großen Paddler.

Zur Abkühlung auf der Strecke rutschte manchem Paddler aus dem Nebenboot das Paddel oft so unglücklich aus, dass das Wasser zufällig immer das Nachbarboot erreichte.

Am Ende der Paddelstrecke artete dies noch in eine richtige Wasserschlacht (aber ohne Boot) in der Donau aus.

Abends auf dem Campingplatz wurde feste gegrillt. Allerdings verkrochen sich alle bald im Luxus-Bungalow. Denn Paddeln und frische Luft macht müde.

Am Sonntagmorgen ging es dann auf die zweite Strecke oberhalb Sigmaringen, von Gutenstein bis zum Ziel, direkt beim Campingplatz.  (Länge der Paddelstrecke etwas mehr als 10 Kilometer)

Wie bereits gesagt, war der Wasserstand diesmal aufgrund der langen Trockenperiode nicht überall sehr üppig. Auf jeden Fall wurde das Familienboot mit dem „langen“ Thilo am Rumpf durch einen ca. 5 cm langen Schlitz im Kunststoff beschädigt.

Wir wissen zwar nicht, ob es ein übersehener Felsblock war, oder gar ein überfahrener Eisberg, auf jeden Fall wäre es den Dreien fast wie auf der „Titanic“ gegangen und beinahe abgesoffen.

Die Reinhilde hatte schon Alarm geschlagen und alles mit einer High-Tec-Lenzpumpe (abgesägte Colaflasche) versucht. Es half nur kurze Zeit.

Die Rettung nahte allerdings beim Zwischenstopp. Und jetzt wissen wir auch , warum wir einen „Rudi“ als ersten Vorsitzenden haben, der durch unkonventionelle Lösungen dafür sorgt, dass die Zahl der Mitglieder nicht schrumpft. Zum Glück hatte der 1.Vorsitzende ausser Maxim und Luca auch noch eine Tochter namens Felicitas („Feli“) dabei, die im Besitz eines Kaugummis war. Sie kaute in Windeseile den Kaugummi weich, und schwupp-di-wupp war das Bootsleck von aussen geschlossen. Ihr werdet staunen. Dieser Kaugummi hielt die nächsten 8 Kilometer bis zum Ziel das Boot trocken. (Es hört sich nach „McGiver“ an, aber war wirklich so).

Auf der Strecke wurde in einer alten Mühle Mittagspause gemacht. Auch das hat der Andi gut gemanagt. Denn gerade in dieser Pausenzeit zog ein starkes Gewitter, mit Starkregen und kräftigem Sturm durch das Donautal.  Da hatte unser Bootsverleiher schon Angst um uns, den weiter unten war schon die Feuerwehr unterwegs und musste umgestürzte Bäume absägen.

Nach der Mittagspause war alles wieder normal.

Letzter Kick war die Bootsschleuse kurz vor dem Ende der Tour. Hier gibt es eine „Wasserampel“ an einem Wehr. Man drückt hier auf einen grossen Knopf und wenn genug Wasser gesammelt ist, springt die Ampel auf „Grün“ und man kann in einem Rutsch die schräge Rampe hinunter fahren.

Nicht jeder (ausser den Offenburgern) hatte das System gleich kapiert, deshalb ergaben sich auch „Bootsstaus“, wie halt an einer richtigen Ampel auch. Lautstarke Kommentare besonders unserer Jüngsten, „habt ihr Tomaten auf den Augen, es ist Grün  !!!“ waren zu hören.

Aber dann waren alle müde, aber vollauf zufrieden. So gab es nur noch einen kurzen Eiskaffee, und dann nichts wie ab nach Hause.

Es war ein wunderschönes Wochenende. Vielen Dank nochmals an Andi Wiedenmann, für die perfekte Organisation.

K.-H. Hilberer

TCO-Clubfest 2013

Das wichtigste TCO Event diesen Jahres nährt sich mit großen Schritten: das TCO-Clubfest am Burgerwaldsee!
 
Motto:    Türkisch/Griechisches Grillfest
Termin: Samstag, 06.07.2013, Beginn 15 Uhr, Gegrillt wird abends

Eingeladen sind alle TCO Mitglieder und deren Angehörige.

Weitere Infos findet ihr unter Termine

Änderung im Trainingsplan

Aufgrund der extrem schlechten Sichtverhältnisse verlegen wir das Training am Mittwoch, dem 12.06. vom Burgerwaldsee nach Kork KBZ.

Wir haben einen "Macher" im Club: Fabian Waidele

Der TCO und die ganze Rugby-Gemeinde gratuliert Fabian Waidele zum Sieg beim Wettbewerb der Volksbank Offenburg über "Mich treibt an - Was ich bin - Macher 2013", mit einem Beitrag über UW Rugby.

Trainingsplan Mai/Juni 2013

Der aktuelle Trainingsplan für die Monate Mai und Juni steht nun unter Freiwassertraining als PDF zum Download bereit.

Alle Trainingstermine findet ihr auch im Kalender und unter Termine.

TCO Jahreshauptversammlung 2013

Die Vorstandswahlen während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag haben wie angekündigt einige Neubesetzungen ergeben: Rüdiger Neumann (1. Vorsitzender), Hans-Dieter Fischer (2. Vorsitzender), Jürgen Waidele (Kassierer), Stefan Knauth (Schriftführung), Martin Rittimann (Leitender Trainer), Michael Krämer (UW-Rugby-Wart)

Das gesamte Team ist unter dem Menuepunkt Vorstand - mit Bild - aufgelistet.

TCO-Tauchwochenende am Bodensee

Vom 19. - 22.07.2013 findet wieder das traditionelle TCO Vereins-Weekend am Bodensee statt.
Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder und deren Angehörige.

Weitere Infos findet Ihr unter Termine.

Für alle Neugierigen: hier geht's zum Bodensee-Bericht aus 2011

Jahreshauptversammlung des TCO

Nochmal eine Erinnerung an unsere Jahreshauptversammlungen:

Jugend-JHV am Freitag 08. März um 19.30 Uhr im Clubheim (Wahlen)

Normale JHV am Samstag 16. März um 20 Uhr im Clubheim (Wahlen und es liegen zwei Anträge zur Abstimmung vor!)

Es sind mehrere Ämter neu zu besetzen, also heisst es: Dabei sein und aktiv den Verein mitgestalten!

Training am Ostersonntag

Am Ostersonntag findet kein Training statt, stattdessen suchen wir die Ostereier zu Hause.

Seminare im TCO

Als Ausbildungsleiter möchte ich auch in 2013 auf intererssante Kurse und Fortbildungen aufmerksam machen:

  • Grundtauchschein für Anfänger (Ansprechpartner ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • SK Orientierung beim Tauchen (Pflichtseminar für Silber)
  • SK Gruppenführung (Pflichtseminar für Silber)
  • SK Tauchsicherheit+Rettung (Pflichtseminar für Gold)
  • SK Apnoe 1 und SK Apnoe 2 (Ansprechpartner ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Theorietermine für Silber (CMAS*) (Ansprechpartner ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)


Infos hierzu findet ihr unter Termine und im Seminarheft des BTSV (PDF).

Reinschauen, rechtzeitig anmelden und mitmachen! Nur so werden die Seminare ein Erfolg.

Steffen Weinlich

TCO-Clubfahrt nach Ägypten

Nachdem nun das Hotel für die Clubfahrt des TCO nach Sharm el Sheikh ausgesucht und vorreserviert ist, steht auch der endgültige Reisetermin fest.

Vereinsmitglieder, die mitfahren möchten, finden unter Termine weitere Infos und die Ausschreibung zum Download.

WICHTIG: der Anmeldeschluss ist bereits am 15.2. !!!

Silvestertauchen 2012

2012-silvestertauchenSeit vielen Jahren gehört der traditionelle Tauchgang an Silvester zu einem Höhepunkt im Jahreskalender des TCO.

Bei sonnigem Wetter konnte haben sich insgesamt zwölf mutige Taucher am See getroffen um gemeinsam abzutauchen. Bei einer Wassertemperatur von 7 Grad ist schon besonderer Mut erforderlich um "nass" zu tauchen. Der See strahlt zu dieser Jahreszeit eine besondere Ruhe aus. Viele Fische haben sich in ihre Winterruhe zurückgezogen und die Vegetation wartet auf das kommende Frühjahr.

Im Anschluss wurde bei gemütlichem Beisammensein noch Weihnachtsgebäck, die Neujahrsbrezel und Glühwein genossen. Steffen Weinlich dankte für das erfolgreiche Tauchjahr 2012 und wünscht allen Tauchern für 2013 immer "gut Luft in der Flasche".
 
Steffen Weinlich

PS: danke an Mic für das Foto :)

Jahresabschlussbaden 2013

2013-jahresabschlussbadenWie jedes Jahr haben wir auch diesmal eine Jahresabschlussfahrt der BTSV Jugend gemacht und konnten uns auch dieses Jahr wieder über eine große Teilnehmerzahl freuen. Wir trafen uns morgens am Clubheim und fuhren dann mit drei Autos wieder einmal ins Spaßbad "Aquatoll" in Neckarsulm.

Dort angekommen gab es ein kurzes "Briefing" und dann ging´s auch schon ab ins Wasser. Natürlich wurde von allen erst einmal die tolle Wildwasserrutsche ausprobiert und danach auch noch oft benutzt. Besonders beliebt waren Wettrennen, bei denen man Spaß am totalen Chaos hatte. Während die einen sich noch auf der Rutsche vergnügten, zog es die anderen in das angenehm warme Außenbecken, wo man sich gegenseitig tunkte, bis selbst die Unterwasserrugbyspieler außer Atem waren. Besonders beliebt ist das "ABC-Tunken, bei dem das Wissen der Taucher auf belustigende Art und Weise getestet wurde. Um die Mittagszeit versammelten sich alle Teilnehmer zu einem Gruppenfoto, auf dem die gute Stimmung deutlich erkennbar ist. Anschließend aßen die meisten zu Mittag, ob in dem vorhanden Selbstbedienungsrestaurant oder etwas Mitgebrachtes. Danach verteilten sich alle sofort wieder auf die reichhaltigen Attraktionen. Neben einer dunklen Röhrenrutsche und der Wildwasserrutsche gab es auch noch Whirlpools oder das beliebte, heiße Außenbecken.

Am Ende des Tages packten alle ihre Sachen zusammen, sammelten sich im Eingangsbereich und verließen total erschöpft, aber glücklich das Schwimmbad. Auf der Rückfahrt gab es dann in Achern im Mc Donalds noch ein kleines Abendessen bei dem die Erlebnisse des Tages noch einmal ausgetauscht wurden. Danach ging es dann wieder zurück zum Clubheim, von wo aus dann alle den Heimweg antraten.

Justus Eulig

Elba 2013

2013-BTSV-Jugend-Elba-17Es war wieder soweit. Die BTSV Jugendfahrt ging in die nächste Runde. Dieses Jahr ging es nach Elba. Eine willkommene Abwechslung zu den heimischen Tauchgewässern und für einige Jugendliche die erste Gelegenheit Tauchgänge im Meer zu absolvieren. Die Fahrt zählte 27 Teilnehmer.

Organisiert wurde die Fahrt hauptsächlich vom BTSV Landesjugendwart Steffen Weinlich. Dafür gilt ihm ein besonderer Dank. Aber auch allen anderen Helfern, die die Fahrt zu dem gemacht haben was sie war. Ebenfalls besonderes Engagement zeigten Klaus Kramer mit seinem Fotokurs sowie Frank Brodbeck mit einem Apnoe-Seminar. Als wir endlich dem schlechten Wetter in Deutschland entkommen waren und auf Elba ankamen konnte der Urlaub beginnen. Am ersten Abend beschloss ein großer Teil der Gruppe sich das Champions League Finale anzusehen. Über den Ausgang waren die meisten sehr erfreut. Am nächsten Tag ging es endlich los mit dem Tauchen. Für viele das erste Mal im Meer. Anfangs gab es Ausfälle durch den Wellengang. Doch die Probleme wurden immer kleiner. Mit jedem Tauchgang wurde es besser und die weniger erfahrenen Teilnehmer lernten viel dazu. Von Tag zu Tag wuchs die Gruppe mehr zusammen und die Stimmung wurde immer besser.

Auch Ausflüge wie eine Tauchfahrt an das Wrack von Pomonte wurden angeboten. Nach diesem Tauchgang gab es besonders leckeres Eis, von dem sich alle gerne Nachschlag holten. Den Abschluss der Fahrt stellte ein Ausflug auf den höchsten Berg von Elba am letzten Tag dar. Als abschließendes Fazit möchte ich sagen dass es eine sehr tolle Fahrt war und wir viel Positives erlebt haben. Es besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf.

Anika Waidele, Sebastian Neumann

 

2013-BTSV-Jugend-Elba-012013-BTSV-Jugend-Elba-022013-BTSV-Jugend-Elba-032013-BTSV-Jugend-Elba-042013-BTSV-Jugend-Elba-052013-BTSV-Jugend-Elba-062013-BTSV-Jugend-Elba-072013-BTSV-Jugend-Elba-082013-BTSV-Jugend-Elba-092013-BTSV-Jugend-Elba-102013-BTSV-Jugend-Elba-112013-BTSV-Jugend-Elba-122013-BTSV-Jugend-Elba-132013-BTSV-Jugend-Elba-142013-BTSV-Jugend-Elba-152013-BTSV-Jugend-Elba-162013-BTSV-Jugend-Elba-17

Schnuppertauchen & Tauchkurs für Anfänger 2013

Plakat-Schnuppertauchen-01-2013Plakat-Tauchkurs-01-2013Im Frühjahr 2013 findet im Tauchclub Offenburg wieder ein Anfänger-Tauchkurs (Grundtauchschein bzw. CMAS Bronze/*) statt.

Alle wasserbegeisterten Neugierigen können unter ganz entspannten Bedingungen herausfinden, ob das Sporttauchen zum neuen Hobby werden könnte: Der TCO veranstaltet am 22. Januar ein kostenloses Schnuppertauchen im Hallenbad Offenburg (Stegermattbad).

Am 25. Januar gibt es auch wieder einen Infoabend, an dem sich Interessierte ausführlich über den anstehenden Tauchkurs, die Bedingungen, den Verein und alles weitere Informieren können.

Infos zu den Veranstaltungen gibt es unter Termine und per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Martin Rittmann.

Training zwischen Weihnachten und Dreikönig

Am 23. Dezember findet ein Sonntagstraining statt.

Am Dienstag, den 25., Donnerstag 27., Sonntag, 30. Dezember sowie Dienstag 01. und Sonntag, 06. Januar findet kein Training statt.

Am Donnerstag 03. Januar gibt es ein Gerätetraining für die Jugend (Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich)

Wichtig: Silvestertauchen am 31. Dezember um 13 Uhr am Matschelsee, im Anschluss Weihnachtsgebäck und Glühwein

Landesliga BW - 2. Spieltag

2012-UWR-2Spieltag-BWAm vergangenen Sonntag (16.12.) war der zweite Spieltag der UWR – Landesliga in Freiburg. Ein Spieltag, der ganz anders verlief als man nach dem ersten Spiel hätte vermuten können und für die Offenburger mit dem 2. Tabellenplatz endete.

Das Auftaktspiel zwischen Offenburg und der Spielgemeinschaft Böblingen II und Sindelfingen verlief in der ersten Halbzeit sehr spannend. Erst nach einigen Minuten konnte der Tabellenzweite vom ersten Spieltag gegen die Offenburger Mannschaft punkten. Die beiden Mannschaften zeigten sich fast gleichwertig. Allerdings hatte die Spielgemeinschaft mehr Glück und lag nach der ersten Halbzeit mit 3 Toren vorne. Die zweite Halbzeit verlief dann allerdings für die Offenburger katastrophal. Fast jede Minute fiel ein Tor – leider nicht zu ihren Gunsten. Erst in letzter Sekunde schaffte Fabian Waidele noch einen Gegentreffer. So endete diese Begegnung mit 10:1 für die Spielgemeinschaft.

Überraschend fiel dabei die Begegnung zwischen Offenburg und Malsch aus. Die Malscher, nach dem ersten Spieltag noch Tabellenerster lieferte sich mit Offenburg ein grandioses Spiel- Die Offenburger hatten sich von dem Schreck erholt. Die Malscher holten sich zwar recht schnell ein erstes Tor, aber es kam bald zum Ausgleich und bis zum Ende der Spielzeit waren die Offenburger mit 4:1 in Führung. Alleine Frank Singh konnte 3 Treffer erzielen. Und auch Lena Konstanzer legte einen Korb.

Das letzte Begegnung des Tages – Offenburg:Pforzheim II war ein tolles Spiel. Offenburg unterlag mit 6:7. Allerdings wurde das Spiel mit 10:0 für Offenburg gewertet. Die Zweite Mannschaft aus Pforzheim hatte zu wenige Spieler und musste die Reihen mit Spielern aus der ersten Mannschaft auffüllen. Daher stand hier das gewertete Spielergebnis bereits vor dem Anpfiff fest. Durch die Spieler aus der ersten waren die Pforzheimer super stark und das Spiel blieb bis zur letzten Minute sehr spannend.

SG BB II/Sindelfingen-SG Freiburg II/OG10:1
1.TCS Pforzheim II-TSV Malsch II1:11
SG BB II/Sindelfingen-TC Stuttgart II

9:1

SG Freiburg II/OG-TSV Malsch II4:2
1.TCS Pforzheim II-TC Stuttgart II0:10
TSV Malsch II-SG BB II/Sindelfingen1:9
SG Freiburg II/OG-1.TCS Pforzheim II10:0

 

Tabelle nach dem 2. Spieltag

SG BB II/Sindelfingen6 Spiele39 Tore (47:8) 15 Punkte
SG Freiburg II/OG6 Spiele3 Tore (27:24) 12 Punkte
TSV Malsch II5 Spiele4 Tore (24:20) 9 Punkte
TC Stuttgart II5 Spiele1 Tor (24:23) 6 Punkte
1.TCS Pforzheim II6 Spiele-47 Tore (6:53) 0 Punkte

Jahresabschlussfahrt 2012 ins "Aquatoll"

2012-BTSV-JahresabschlussWie jedes Jahr haben wir auch diesmal eine Abschlussfahrt der BTSV Jugend gemacht und konnten uns auch dieses Jahr wieder über eine große Teilnehmerzahl freuen. Wir trafen uns morgens am Clubheim und fuhren dann mit drei Autos ins Spaßbad "Aquatoll" in Neckarsulm.


Dort angekommen gab es ein kurzes "Breefing" und dann gings auch schon ab ins Wasser. Natürlich wurde von allen erst einmal die Tolle Wildwasserrutsche ausprobiert und danach auch noch oft benutzt. Während die einen sich noch auf der Rutsche vergnügten, zog es die anderen in das angenehm warme Außenbecken, wo man sich gegenseitigt tunkte, bis selbst die Unterwasserrugbyspieler außer Atem waren. Nach dem viele zu Mittag gegessen hatten, ob in dem Selbstbedienungsrestaurant oder etwas mitgebrachtes, wurde noch ein Gruppenfoto gemacht auf dem man die gute Stimmung bestens sehen kann. Danach verteilten sich alle sofort wieder auf die reichhaltigen Attraktionen. Neben einer dunklen Röhrenrutsche und der Wildwasserrutsche gab es auch noch eine Dampfgrotte, Whirlpools oder das beliebte, heiße Außenbecken.

Am Ende des Tages packten alle ihre Sachen zusammen, sammelten sich alle im Eingangsbereich und verließen total erschöpft, aber glücklich dass Schwimmbad. Auf der Rückfahrt gab es dann in Achern im Mc Donalds noch ein kleines Abendessen auf Kosten der Jugendkasse. Danach ging es dann wieder zurück zum Clubheim, von wo aus dann alle den Heimweg antraten.

Justus Eulig

Klasse Auftakt für den TCO

Mit zwei Siegen und einer Niederlage startete TC Offenburg in die neue Saison in der Landesliga Baden-Württemberg.

Die Auftaktbegegnung zwischen dem TSC Pforzheim II und TC Offenburg verlief sehr ausgeglichen und zwei Minuten vor dem Abpfiff stand es auch noch 2:2 unentschieden. In einer furiosen Schlussphase fielen auf beiden Seiten Körbe wie am Fließband und am Ende hatten die Südbadener mit 5:3 das bessere Ende für sich.

Der Meisterschaftsfavorit SG Böblingen/Sindelfingen holte gleich zu Beginn des Spieles 4 Tore. Erst dann haben sich die Offenburger gefangen, könnten aber nur mit einem 7:2 abschließen.

Im letzten Spiel trafen TC Offenburg und der TC Stuttgart II aufeinander. Die Partie war hart umkämpft und zur Pause führten die Südbadener erst mit 2:1. Auch in der zweiten Hälfte war die Partie lange ausgeglichen und erst nach dem 4:2 zeichnete sich ein Erfolg ab. Der Endstand war dann 6:2 für Offenburg.

Insgesamt war es ein sehr schöner Spieltag. Die Offenburger Mannschaft steht auf dem dritten Platz.

Landesliga BW - 1. Spieltag

Hier sind die Ergebnisse des 1. Spieltags in der UW-Rugby Landesliga!

1.TCS Pforzheim II-SG Freiburg II/OG 3:5
SG BB II/Sindelfingen-TSV Malsch II 2:4
TC Stuttgart II-1.TCS Pforzheim II

 8:2

SG Freiburg II/OG-SG BB II/Sindelfingen 2:7
TSV Malsch II-TC Stuttgart II 6:4
1.TCS Pforzheim II-SG BB II/Sindelfingen 0:10
SG Freiburg II/OG-TC Stuttgart II 6:2

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag

TSV Malsch II2 Spiele 10:6 Tore  (6:0) 6 Punkte
SG BB II/Sindelfingen3 Spiele 19:6 Tore  (6:3) 3 Punkte
SG Freiburg II/OG3 Spiele 13:2 Tore  (6:3) 3 Punkte
TC Stuttgart II3 Spiele 14:14 Tore  (3:6) -3 Punkte
1.TCS Pforzheim II3 Spiele 5:23 Tore  (0:9) -9 Punkte

HLW- Seminar am 24. Nov. 2012 beim 1.Tauchclub Offenburg 1975 e.V.

Im Clubheim des 1. Tauchclub Offenburg 1975 e.V. fand am Samstag, den 24. Nov. 2012 ein hochkarätiges Herz-Lungen-Wiederbelebungs-Seminar  (HLW) statt.

Über 30 Seminarteilnehmer lauschten den Vorträgen der Referenten und beteiligten sich an den praktischen Übungen und Simulationen zur Wiederbelebung. Die Teilnehmer kamen aus verschiedenen Tauchclubs von Mannheim / Heidelberg bis Basel. Auch das THW Achern war mit einer großen Anzahl Zuhörer mit dabei. Von der THW hatten wir im Sommer für das große Stadtteilfest in Offenburg-Nordwest den Tauchcontainer ausgeliehen. Somit konnten wir auf diese Weise Dankeschön sagen. Als Referenten waren ärztliche Experten der Notfallmedizin und der Tauchmedizin eingeladen.


Dr. Susanne Herde (Tauchclub Offenburg) referierte über die Anatomie der Atmungsorgane , Lungenbarotrauma, Pneumotorax und arterielle Gasembolie.

Dr. Claudia Haizmann, Verbandsärztin des BTSV, kam aus Freiburg und brachte uns aus tauchmedizinischer Sicht  Herz und Blutkreiskauf mit den speziellen Erkrankungen beim Abtauchen, beim Verharren auf einheitlichem Druck und beim Auftauchen näher. Ebenso die Symptome bei Tauchunfällen, sowie die Versorgung mit Sauerstoff und den weiteren Erstmaßnahmen des nicht medizinischen Helfers. Weiter wurde  über Druckkammer-Therapie und die Risikofaktoren bei Tauchunfällen diskutiert. 

Dr. Peter Müller, Vizepräsident der GTÜM, früher Verbandsarzt des BTSV, Facharzt für Anästäsie u. Intensivmedizin, beantwortete Fragen aus dem tauchmedizinischen Bereich. ERC-Guidelines, Chronische Krankheiten, Probleme der Diabetiker beim Tauchen, Stoffwechselproblem bei Unterzuckerung, Probleme bei zu engen Halsmanschetten, Problemen der luftgefüllten Hohlräumen, Dehnbarkeit der Lunge usw. Er verwies auch auf weiterführende Lektüre wie z.B. „Caisson“ (das Mitteilungsblatt der GTÜM); Buch :“Checkliste Tauchtauglichkeit“, das für tauchärztliche Untersuchung sehr wichtig sei;

Nach einem kräftigenden Mittagessen wurde dann der praktische Teil begonnen:

Zuerst trug Herr Dr. Müller und die Grundlagen der Notfallversorgung an der Unfallstelle vor. Wichtig dabei ist oft der sehr schnelle Beginn der Reanimation, da pro Minute etwa 12 % der Verunfallten nicht mehr gerettet werden können. Er erklärte und  die ERC-Richtlinien zur Reanimation

Dr. Müller,  Herr Schulz und Frau Veronika Armbruster von der Notfall-Ausbildung des Klinikums Offenburg, zeigten uns in jeweiligen Einzelgruppen die Basismaßnahmen  der Notfallversorgung, das Atemwegemanagement, sowie den AED+Notfallkoffer. Danach simulierten sie in einer Demo den Ablauf einer Rettungsmaßnahme an den Übungspuppen.

Danach haben die Kursteilnehmer ebenfalls ausgiebig den Ablauf der Rettungen und Notfallmaßnahmen praktisch geübt. Hier musste auch ein junger Taucher komplett ausgerüstet im Neopren als Notfallopfer herhalten. Dieser hat die Rolle so perfekt gespielt, dass sein Vater, der auch am Seminar teilnahm, als erster anstürmte und in retten wollte, da er annahm, es geht seinem Junior tatsächlich schlecht.

Dem Organisator dieses Seminartages Udo Gresens (TL 2) und seinen Helfern vom 1. Tauchclub Offenburg 1975 e.V. sei an dieser Stelle für den reibungslosen Ablauf gedankt. Ebenso ein Dankeschön an die zahlreichen Referenten, die uns in verständlicher Weise die medizinischen Aspekte erklärten.


K.-H. Hilberer (1. TCO)

Badische Damen-UWR-Mannschaft ist Weltmeister

2012-UWR-WMDer Damenmannschaft TSC Shark Mannheim gelang am vergangenen Wochenende mit 24:1 Toren die erfolgreiche Verteidigung des Weltmeistertitels der Vereinsmeisterschaften. Vom TCO waren Lena Konstanzer (vordere Reihe 4. Von rechts) und Anika Waidele (vordere Reihe 3. Von rechts) mit dabei.

Die Meisterschaften werden jährlich in Berlin ausgeführt. Startberechtigt sind nur die jeweiligen nationalen Sieger aus aller Welt. Für jedes Land darf jeweils eine Damen und eine Herrenmannschaft antreten. Für Deutschland kämpften der TSC Shark Mannheim (Damen) und der TC Bamberg (Herren). Die weiteste Anreise hatten die Damen aus Kolumbien.

Nach vielen souveränen Siegen wurde es im Endspiel richtig spannend. Bei einem Unentschieden am Spielende gelang es erst in der Verlängerung mit Strafstößen (vergleichbar mit Elfmeter) letzten Minute die Norwegerinnen mit 2:1 zu besiegen.

Erster Saisonsieg 2012/13 für das UW-Rugby-Team

SC Frog schlägt Darmstadt: Bericht lesen (PDF)

Zweite Runde der 1. UW-Rugby Bundesliga Süd

Die 1. Unterwasser Rugby Bundesliga Süd ging am vergangenen Sonntag 11.11.2012 in Wiesbaden in die zweite Runde. Die Spielgemeinschaft FROG (Freiburg Offenburg) konnte das Eis brechen und endlich punkten.


Frank Singh vom TC Offenburg legte nach wenigen Minuten mit dem ersten Korb gegen DUC Darmstadt das erste Tor dieser Saison. Das Spiel blieb durchgehend spannend und endete mit 3:2 für die FROG’s.

Auch gegen den Tabellenzweiten konnte sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit mit einem Rückstand von nur 0:2 gut behaupten. Allerdings kassierten sie dann in der zweiten Halbzeit noch weitere 6 Tore durch Ausfall eines Spielers.

So endete der zweite Spieltag für die FROG’s mit immerhin 3 Punkten auf nunmehr dem 6.Platz.

Für Offenburg waren Michael Krämer, Rüdiger Neumann, Frank Singh, Lena Konstanzer und Fabian Waidele mit dabei.

 

TC Heilbronn-TSV Malsch0:13
STC München-SV Böblingen0:0
TC Freiburg-DUC Darmstadt3:2
TC Bamberg-TSV Malsch2:1
STC München-TC Heilbronn1:0
SV Böblingen-DUC Darmstadt0:2
TC Freiburg-TSV Malsch0:8
TC Bamberg-TC Heilbronn25:0

 

Jürgen Waidele

Trainingszeiten in den Herbstferien 2012

Am Dienstag den 30.10.2012, 20-21 Uhr ganz normales Training wie immer. Ab 21.00 kein Apnoetraining und am Donnerstag (Allerheiligen) ist ebenfalls kein Training.

DTSA – Nitrox* Seminar am 05. und 06.10.2012

 

2012-Nitrox-Seminar

Am 5. und 6. Oktober fand im TCO ein DTSA – Nitrox * Seminar statt.

Hierbei wurden den Kursteilnehmern Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Nitrox-Tauchgängen vertraut gemacht.

Ausbildungsleiter Steffen Weinlich konnte den Kurs am Freitagabend im Clubheim sowie den Praktischen Teil am Samstag im Korkersee, mit der tatkräftigen
Unterstützung von TL 2 Uwe Ritter, durchführen.

Alle Kursteilnehmer haben die abschließende Prüfung  am Samstagnachmittag,
nach reichlichem Lernen und Üben, bestanden.

Hierfür nochmals herzlichen Dank an Steffen und Uwe.


Karl-Heinz Müller, Schriftführer

HLW Seminar 2012

Der TCO veranstaltet am 24. November 2012 ein HLW-Seminar.

Alle Mitglieder, ob Taucher oder Nichttaucher sind herzlich dazu eingeladen! Das Seminar ist auch was für alte Tauchhasen!

Arbeitseinsatz am Clubgelände Burgerwaldsee

Bei idealem Wetter fand am Samstag, 20. Okt 2012 der Arbeitseinsatz am Clubgelände am Offenburger Burgerwaldsee statt. Einige arbeitseifrige Helfer aus den Reihen unserer Mitglieder hatten sich am See eingefunden.



Ein paar weitere Helfer aus den Reihen unseres Vereins hätten wir schon noch gut gebrauchen können. Denn es standen genügend Arbeiten auf dem Programm, um das Gelände winterfest zu machen.

Es wurden drei große Bäume gefällt, zerkleinert und für die Lagerfeuer der Saison 2013 vorbereitet.
Hecken entlang der Grundstückgrenzen und am Zufahrtsweg wurden gelichtet, damit es wieder ordentlicher aussieht und im kommenden Jahr auch wieder etwas mehr Sonne uns bescheinen kann.
Es wurde Laub in großen Mengen zusammengerecht und auf  Deponie im Südwesten des Geländes  ge“schub“karrt.

Bei den Bäumen ist sicher noch eine weitere Aktion im Frühjahr 2013 erforderlich, damit das Grün nicht zu stark überhand nimmt.

PS : Hier können viele noch ohne weitere „Sport- oder Fitness-Studio-Kosten“ sich noch betätigen.
Jürgen Eller wird uns sicher rechtzeitig Bescheid geben, dass es keine Ausreden geben kann.

Aktive Helfer bei der Oktober -Aktion waren:
Jürgen Eller, Karl-Heinz Hilberer Johann und Jan Bandurski, Mario Nötzel, Michael Krämer, Thomas Herde, Jürgen Waidele und Corinne Roschach. Die Corinne versorgte uns auch noch mit selbstgebackenem Flammenkuchen, der uns nach getaner Arbeit hervorragend schmeckte.

Für den Durst  und den Hunger hatten Corinne und Jürgen Eller vorgesorgt. Hierfür recht herzlichen Dank. Auch ein Dankeschön an die übrigen Helfer.

Was erstaunlich war : Es gab auf dem Clubgelände relativ wenig Müll von unseren  „angrenzenden
Nichtmitgliedern“. Der stabile Zaun scheint doch zu wirken und einige der „Gäste“ vom Gelände abzuhalten.

Karl-Heinz Hilberer

DTSA Nitrox*-Seminar

Spontan organisieren wir vom 05. bis 06. Oktober noch ein Nitrox*-Seminar.

Alle Infos und Voraussetzungen könnt ihr der Ausschreibung unter Termine entnehmen.

Beginn Hallenbadsaison 2012

Die Sommersaison geht zu Ende, das Hallenbad hat neues Wasser bekommen, und es wird Zeit, dass wir mit der Hallenbadsaison beginnen.

Ab Sonntag, dem 16. September geht es wieder los!

Die Trainingszeiten findet ihr unter Hallenbadtraining.

Schnuppertauchen während der Sommerferien

 

2012-Schnuppertauchen-7Impressionen vom Schnuppertauchen mit der "Sportwoche" des Ferienprogramms der Stadt Offenburg.

Bei tollem Sommerwetter haben über 40 Kinder und Jugendliche ihren ersten Schnuppertauchgang gemacht.

 

 

 

 

Schnuppertauchen 01Schnuppertauchen 02Schnuppertauchen 03

Schnuppertauchen 04Schnuppertauchen 05Schnuppertauchen 06

2012-Schnuppertauchen-7

Läckerli Cup 2012

Dieses Wochenende (17-19 August) fand im Basler Gartenbad Eglisee der 12. Läckerli Cup statt.

An diesem Turnier nahmen insgesamt 8 Mannschaften aus Deutschland, Italien und der Schweiz teil. Auch Spieler aus Offenburg: Rüdiger N. , Anika und Fabian Waidele nahmen teil. Sie spielten in der Spielgemeinschaft FROG (Freiburg-Offenburg) um den Titel.

Am Samstag spielten alle Mannschaften gegeneinander. Das letze Spiel der FROG's gegen Italien war besonders hart aber die FROG's konnten sich durchsetzen. Am Ende des Tages war FROG mit 3 Punkten Vorsprung auf dem 1. Platz.

In der Finalrunde am Sonntag konnten sich die kampfstarken FROG's durchsetzen. Der anfängliche 0:2 Rückstand gegen Weinheim konnte erfolgreich in einen 3:2 sieg verwandelt werden somit standen die Spieler Gemeinschaft FROG im Finale gegen Italien.

Das Finale gewannen die FROG's mit einem knappen 2:1 (Fabian (1:0); Valentin (2:1) ). In den letzen 2 Minuten wurde es dann noch einmal sehr spannend denn Italien bekam einen Strafstoß gegen uns. Dieser wurde dann aber von Valentin souverän gehalten.

Somit hat die Spielergemeinschaft zum ersten Mal den Titel mit nach Hause genommen.

Jahresabschlussbaden der BTSV-Jugend

Hier geht es zum Bericht des Jahresabschlussbadens der BTSV Jugend.
Willi Westermann hat den spaßigen Ausflug auf der Homepage des BTSV zusammengefasst.

Silvestertauchen am Matschelsee

Wie immer am 31. Dezember treffen sich auch in diesem Jahr die Hartgesottenen unter uns zum traditionellen Silvestertauchen am Matschelsee.

Treffen ist um 13.00 Uhr am See, um 13.30 Uhr wird abgetaucht!

Sieg für deutsche Damen beim Unterwasser-Rugby Champions Cup 2011

Lena Konstanzer vom Tauchclub Offenburg kämpfte mit der badischen Damenauswahl  (TC Shark Mannheim) des amtierenden Deutschen Meisters beim Unterwasser-Rugby Champions Cup 2011 in Berlin und konnte so - mit für den großen Erfolg der Deutschen Damen sorgen.

Beim Unterwasser-Rugby Champions Cup (CC) 2011 errangen die Damen den Gesamtsieg. Der CC 2011 wurde vom 25. bis 27. November in Berlin ausgetragen.

Das Damen-Team setzte sich gegen alle fünf  Gruppengegner durch. Es dominierte mit einem Torverhältnis von 31:1 Toren die gesamte Konkurrenz und gewann hochverdient den CC-Titel. Die Mannschaft belegte auch in der Liste der erfolgreichsten Torschützinnen die ersten drei Plätze. Das Team besteht erst seit drei Jahren. Es war die erste Teilnahme der Mannschaft am CC. Sie sind das zweite deutsche Team, das diesen Titel gewinnt

Bei den Herren war für Deutschland der amtierende Deutsche Meister vom TC Bamberg am Start.

Teilnehmende Mannschaften waren (Reihenfolge entspricht der Platzierung)

Damen:

  1. Unser Damenteam: TSC Shark Mannheim / Germany;
  2. BSI Boblen / Norway;
  3. FIRS / Italy
  4. Betta / Russian
  5. BCN Rugby sub / Spain
  6. Black Mermaids / Sweden

Herren:

  1. Molde UVK / Norway
  2. Bamberg / Germany
  3. Orcas / Columbia
  4. Betta / Russian
  5. Hämeenlinnan sukeltajat / Finland
  6. Flipper / Denmark
  7. PF Budweiss / Czechia
  8. Pirañas Peñafiel / Spain
  9. UWRC Wien / Austria
  10. SDK Malmø Triton / Sweden
  11. Mastini del blue Italy
  12. USZ Zürich / Switzerland

Südfrankreich 2011

2011-BTSV-Suedfrankreich-01 Dieses Jahr in den Pfingstferien war es wieder so weit. Die BTSV-Jugendfahrt stand auf dem Programm. Nach einem Jahr Pause freuten wir uns endlich wieder Salzwasser um die Nase zu haben. Auch dieses Jahr war der Tauchclub Offenburg zahlreich vertreten.

 

Für viele war es sogar das erste Mal Tauchen im Meer. Insgesamt waren wir 26 Taucher und ein besonderer Dank gilt unseren Tauchlehren Steffen Weinlich, Marion Mihm, Werner Strehl, Jo. Schwämmle, Michael Hartmann und Klaus Kramer, die sich bereit erklärt haben zahlreiche CMAS* Prüfungen abzunehmen und uns einen schönen Urlaub ermöglicht haben. Ein weiterer Dank geht an Steffen Weinlich, welcher uns die Möglichkeit gab bei einem Nachttauchseminar teilzunehmen.


Nach einer anstrengenden Fahrt freuten wir uns alle auf den ersten Tauchgang. Jedoch lernten wir gleich, dass wir nicht in einem See, sondern im Meer sind und es dort eben Wellen gibt. Da es etwas stürmisch war und viele von uns den Seegang nicht gewohnt waren, gab es einige denen der Tauchgang nicht ganz so viel Spaß machte.

 

2011-BTSV-Suedfrankreich-022011-BTSV-Suedfrankreich-032011-BTSV-Suedfrankreich-042011-BTSV-Suedfrankreich-052011-BTSV-Suedfrankreich-062011-BTSV-Suedfrankreich-072011-BTSV-Suedfrankreich-082011-BTSV-Suedfrankreich-092011-BTSV-Suedfrankreich-10

Am folgenden Tag waren die Wellen so hoch, dass wir uns entschlossen auf das Tauchen zu verzichten und ein wenig die Gegend erkundeten. Einige fuhren nach St. Tropez um ein paar Boote anzuschauen, andere gingen in das kleine Örtchen St. Raphael neben unserem Campingplatz.

Zum Glück beruhigte sich das Meer am nächsten Tag und fast alle konnten das Tauchen genießen. Das Wetter blieb die ganze Woche gut, sodass wir viele schöne Tauchgänge machen konnten, aber auch außerhalb vom Wasser viel Spaß hatten. So ergab sich spontan die Idee ein SK-Nagellack ins Leben zu rufen, bei dem Marion den Mädchen beibrachte wie man ihre Nägel richtig schminkt.

Niclas Bohn

BTSV-Jugendcup 2011

Am 15.10.2011 findet im Fächerbad Karlsruhe der BTSV-Jugendcup statt.

Die komplette Ausschreibung inkl. Anmeldeunterlagen findet ihr unter Termine.

BTSV Jugendzeltlager 2011

2011-BTSV-Zeltlager-Forst-01Auch dieses Jahr ging’s am 27. Juli wieder los nach Forst zum jährlichen Zeltlager der BTSV Jugend. Wir kamen gegen 17 Uhr auf dem Clubgelände des dortigen Tauchclubs an und stellten unsere Zelte auf. Dann gab’s auch schon Essen. Wie jedes Jahr versorgte uns Stefan dreimal am Tag mit leckerem Essen.

 

Abends saßen wir meistens gesellig am Lagerfeuer, sahen uns gemeinsam Filme und Fotos an oder spielten Kartenspiele.

Tagsüber war uns natürlich auch nie langweilig, wir konnten im Heidesee schwimmen oder tauchen, den Tierpark besuchen, verschiedene Ballspiele spielen oder einfach nur das schöne Wetter genießen. Dann standen natürlich zwischendurch auch noch besondere Aktivitäten wie Bogen und Luftgewehr schießen und Minigolf spielen zur Verfügung. Sogar das Wetter war die meiste Zeit wirklich gut, obwohl wir damit nach einer etwas stürmischen Anreise nicht mehr gerechnet hatten.

Wir hatten auf jeden Fall alle sehr viel spaß zusammen und haben viel erlebt während dieser Tage in Forst.
Einen besseren Einstieg in die Schulferien kann man sich nicht vorstellen!

 

2011-BTSV-Zeltlager-Forst-022011-BTSV-Zeltlager-Forst-032011-BTSV-Zeltlager-Forst-052011-BTSV-Zeltlager-Forst-062011-BTSV-Zeltlager-Forst-072011-BTSV-Zeltlager-Forst-04

Elisabeth Lampart

Bezirksliga BW 1. Spieltag - Bericht & Ergebnisse

Hier sind der Spielbericht und die Ergebnisse des 1. Spieltags in der UW-Rugby Bezirkliga!

 

TC Offenburg-SG Weinh.II/HN.II1:1
UWR Bodensee-TC Kaiserslautern6:1
Shark Mannheim-TC Stuttgart III0:5
TC Offenburg-UWR Bodensee1:2
SG Weinh.II/HN II-Shark Mannheim2:0
TC Kaiserslautern-TC Stuttgart II0:4
TC Offenburg-Shark Mannheim11:1
TC Offenburg-TC Kaiserslautern6:2
SG Weinh.II/HN II-UWR Bodensee2:6
TC Kaiserlautern-Shark Mannheim5:2

 

Tabelle nach dem 1.Spieltag

UWR Bodensee3914:4
TC Offenburg4719:6
TC Kaiserslautern4618:14
SG Weinh.II/HN II4313:18
Shark Mannheim200:20
TC Stuttgart II200:20

Stuttgart mit nicht spielberechtigten Aktiven

 

Tabelle nach dem 1.Spieltag

UWR Bodensee3914:4
TC Offenburg4719:6
SG Weinh.II/HN345:7
TC Kaiserslautern338:14
Shark Manheim303:18
TC Stuttgart III269:0

Stuttgart startet außer Konkurrenz

 

Ein kampfbetonter Spieltag mit einigen Zeitstrafen, alles in aller aber sportlich fair.

Eine ganze Reihe Schiedsrichterneulinge konnten ihre ersten Praxiseinsätze absolvieren.

Spiele mit meist relativ knappen Ergebnissen, kein Frozen Result an diesem Spieltag. Meisterschaftsfavorit UWR Bodensee mit drei Siegen bereits an der Spitze, allerdings dominierte das Team nicht so stark wie erwartet.

TC Kaiserslautern in der dritten Saison mit dem ersten Dreier und damit in der Liga angekommen!

Die Jugendmannschaft Weinheim/Heilbronn spielte an diesem Spieltag sehr gut mit.

TC Offenburg spielte solide und hat sich damit in der oberen Tabelle festgesetzt.

Shark Mannheim mit großer Personalnot und zusätzlichem Verletzungspech.

TC Stuttgart III hatte sich mit Aktiven aus der zweiten Mannschaft verstärkt.

 

Bericht: Reinhard Schottmüller, Tauchsportverein Malsch e.V.

Landesauswahl Baden-Württemberg gewinnt Länderpokal

Mit vier Siegen in vier Spielen sicherte sich die Auswahl Baden-Württembergs in Aachen den VDST UW-Rugby-Länderpokal 2012. Auf den Plätzen die Gewinner der vergangenen Jahre, die Auswahlmannschaften von Bayern und NRW. Für Offenburg war Frank Singh mit von der Partie.

Aufgrund von Personalsorgen, Angst vor deutlichen Niederlagen oder Kostenproblemen waren viele Auswahl-Teams in diesem Jahr nicht nach Aachen angereist. So konnten die drei Favoritenteams eine Doppelrunde austragen, mit Spielen durchweg auf höchstem Niveau.

 

Baden-Württemberg-Bayern3:1
Baden-Württemberg-NRW4:0
Bayern-NRW3:1
Bayern-Baden-Württemberg0:1
NRW-Baden-Württemberg1:4
NRW-Bayern0:3

 

Baden-Württemberg1212:2
Bayern67:5
NRW02:14

 

Gleich der ersten Partie hatte richtungweisenden Charakter. Bayern, im Wesentlichen mit Aktiven vom Meister TC Bamberg, war noch nicht richtig wach, stand es durch C.Sick (2) und Klein bereits 3:0 für Baden-Württemberg. Nach der Pause war Bayern dann Ton angebend, aber außer einem Strafwurf, den Weißenberger verwandelte, kam nichts Zählbares dabei heraus. Gegen das relativ junge Team aus NRW stand es nach Treffern von Otten (2), Förschler und Schmitt am Ende 4:0.

Im zweiten Spiel war die Auswahl Bayerns zwar überwiegend im Ballbesitz, aber ohne zählbaren Erfolg. Im Gegenteil: Staubach gelang bei einem Entlastungsangriff der 1:0-Siegtreffer für Baden-Württemberg. Das zweite Spiel gegen NRW war schließlich bedeutungslos, der Titel war bereits gesichert. So wurde im Team Baden-Württemberg komplett umgestellt und experimentiert, trotzdem konnte Förschler per Strafwurf die Führung markieren. Nach dem vorübergehenden Ausgleich sorgten Schier und M.Schottmüller (2) für den 4:1-Endstand.

Nach vielen Jahren Diskussion um die Zulassung einer Landesauswahl Baden-Württemberg statt zweier Landesverbandsmannschaften im „Länderpokal“ (Baden-Württemberg hat immer noch zwei Landeverbände), war erstmals eine gemeinsame Mannschaft am Start und konnte eindeutig die hervorragende Leistungsstand des UW-Rugby im „Ländle“ unter Beweis stellen.

Zum Team Baden-Württemberg gehörten: Christian Staubach, Christian Prowald, Jürgen Schier, Martin Schottmüller. Jochen Schottmüller (alle TSV Malsch), Valentin Dresely, Wenzel Burr (beide TC Freiburg), Frank Sing (TC Offenburg), Fabian Schmitt, Christian Förschler (beide 1.TSC Pforzheim), Christian Sick, Christian Keller (beide TC Heilbronn), Matthias Otten (SV Böblingen) und Stefan Klein (TC Stuttgart), der auch gleichzeitig als Landestrainer wirkte.

 

Bericht: Jürgen Waidele

Kurzbericht zum letzten Spieltag FROG 1

Leider beide Spiele verloren. 5:0 gegen Malscher, die zwar nicht besonders aggressiv aber doch sehr kontinuierlich angegriffen haben. Nur wenige Male haben wir den Ball aus der eigenen Hälfte geschafft. Starkes Vorchecking und immer zwei Anspielstationen in Reichweite machen die Malscher für uns momentan unschlagbar.

Das Spiel gegen Stuttgart ging unglücklich 1:0 verloren. Die Verteidigung aus Ralf, Achim, Wenzel, Mic (Dackel) und Valentin, Olivia, Micha und Martin als Deckel hat sehr gut funktioniert. Nur ein einziges Mal konnte ein Stuttgarter Spieler den Deckel direkt von unten angreifen und so lagen wir zur Pause mit 1:0 zurück. Die 2. Halbzeit war geprägt von einigen Härten und keinen klaren Chancen auf beiden Seiten. Hier hätten wir vielleicht schneller und mit mehr Risiko auf den Ausgleich pochen sollten, als noch die Verteidigung unverändert aufrecht zu erhalten.

Wenn keine Wunder geschehen findet sich FROG1 dann im Mai in der Relegation wieder. Dort erwartet uns vorr. Darmstadt oder Pforzheim. Da sollten doch Erinnerungen wach werden...

 

{button}

Bezirksliga 2009/10 ist überstanden

Die Bezirksliga 09/10 ist überstanden. Die Offenburger haben seit langem wieder als eigenständige Mannschaft teilgenommen und waren zusätzlich bei der Spielgemeinschaft FROG aktiv.


Bei FROG 1 (1. Bundesliga) sind Lena Konstanzer und Michael Krämer dabei.

Bei FROG 2 (Bezirksliga) sind Lena Konstanzer und Rüdiger Neumann mit von der Partie.

 

Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung des Tauchsportverein Malsch e.V:

 

TC Freiburg II steigt auf in die Landesliga

Am vergangenen Wochenende wurde in Freiburg der letzte Spieltag der Bezirksliga ausgetragen. Die Gastgeber konnten sich nach dem souveränen Durchmarsch in der Vorrunde auch in der Finalrunde ohne Punktverlust den Titel und damit den Aufstieg in die Landesliga sichern. Den Vizemeistertitel konnte sich UWR Bodensee sichern, nach der Rückspiel-Niederlage gegen Shark Mannheim allerdings bei gleicher Punktzahl nur aufgrund des besseren Abschneidens im direkten Vergleich mit den Kurpfälzern.

Tapfer verteidigt hat sich die Nachwuchs-Spielgemeinschaft aus Weinheim und Heilbronn. Am Ende reichte es für Platz sechs vor dem Liga-Gastteam des TC Kaiserslautern.

Wir wünschen dem Meisterteam aus Freiburg viel Erfolg in der kommenden Landesliga-Saison. Die Bezirksliga Baden-Württemberg ist in der vergangenen Saison den Erwartungen in jeder Hinsicht gerecht geworden. Durchweg faire Spiele, viele ältere Aktive, die den Spaß am UW-Rugby noch nicht verloren oder wieder gefunden haben, dazu sehr viele Nachwuchsaktive, die reichlich Wettkampfpraxis sammeln konnten. Und immer genügend Schiedsrichter trotz einiger neuer Teams! Weiter so!

 

Den kompletten Bericht mit allen Tabellen findet ihr unter uwr1.de

 

{button}

Ergebnisse und weitere News unserer UW-Rugby-Spieler

 

ligafr28Aktuelle Spielergebnisse und weitere News zu unseren UW-Rugbyspielern werden wir euch künftig hier unter UW-Rugby-News bekannt geben.

Weiter führende Infos zu allen Spielergebnissen der Offenburger und der Freiburger Mannschaften findet ihr auch auf der Website uwr1.de

Die AG Sporttauchen in Offenburg

 

 

Die Teilnehmer und Betreuer der AG Sporttauchen

Veranstalter der AG Sporttauchen ist die Astrid-Lindgren-Schule im Schulzentrum Nordwest in Offenburg in Zusammenarbeit mit dem VDST-Verein 1. Tauchclub Offenburg 1975 e.V. (kurz TCO). Das Schulzentrum vereint 4 verschiedene Schularten: Astrid-Lindgren-Grund- und Hauptschule, Waldbach Förderschule, Theodor-Heuss-Realschule und Oken-Gymnasium.

 

Die Organisation, Planung und Durchführung liegt in den Händen des stellvertretenden Schulleiters und Sportlehrers der Astrid-Lindgren-Schule, Dirk Röstermundt, des Gewerbeschullehrers, Kommunikationsdesigners und Abteilungsleiters Freitauchen bei S.U.B und VIT, Jo. Schwaemmle, sowie dem stellvertretenden Landesjugendwart des BTSV und Jugendleiter des TCO, Steffen Weinlich.

Insgesamt nehmen 26 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 17 Jahren an der AG Sporttauchen teil. Nahezu alle Schüler stammen aus Familien mit Migrationshintergrund. Mit einer eigens für diese Veranstaltung entworfenen Werbekarte (siehe pdf in des Anlage) konnten sich die Schüler im Januar 2008 um die begehrten Plätze bewerben.

Diese als schulischer Unterricht aufgestellte AG startete zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2007/2008 und findet jeden Freitag zu Unterrichtszeiten zwischen 14.00 und 15.30 Uhr im Stegermatt-Hallenbad in Offenburg statt. Geleitet wird sie jeweils von mindestens vier qualifizierten und motivierten Ausbildern und Betreuern des TCO.

Die AG Teilnehmer und Betreuer in Aktion ...

 

ag_sporttauchen_02ag_sporttauchen_03

ag_sporttauchen_04ag_sporttauchen_05

 

Inhalt und Ziele der AG Sporttauchen

Das Angebot richtet sich an die Jugendlichen, die zum größten Teil keine weiteren Sportangebote in Vereinen wahrnehmen (können). Neben der Gesundheitsförderung und deren Bewusstmachung geht es um die Integrationsmöglichkeiten durch den Sport zunächst ins lokale Vereinsleben und weiter gefasste Sportlerkreise. Die Teilnehmer werden in Theorie und Praxis mit den Grundlagen des Tauchens vertraut gemacht. Nach Abschluss der AG werden sie die Grundkenntnisse und -fertigkeiten zum sicheren Sporttauchen mit und ohne Gerät besitzen. Die Nachhaltigkeit der angestrebten Ziele bietet der im Stadtteil ansässige Tauchclub, der bei Bedarf Interessierte weiter fördert und ausbildet.

Neben den gesundheitlichen Aspekten stehen die Verbesserung der Sinneswahrnehmung, Erweiterung der Körpererfahrung und soziale Handlungsfähigkeit (Verantwortung für den Tauchpartner) im Vordergrund. Die Schule trägt durch die Integration der AG in das Ganztageskonzept (Stundenplan) dazu bei, dass religiös begründete Bedenken abgeschwächt oder gar gelöscht werden können. Schüler aller Schulformen finden gemeinsam Spaß am Tauchsport und erleben gemeinsame Abenteuer unter Wasser. Kinder mit Migrationshintergrund werden zwingend zu Partnern ohne Berührungsängste, Vorbehalte oder unterschiedlichem Leistungsvermögen.

Der ohnehin hohe Aufforderungscharakter, sowie die besondere Situation im Wasser führen zu bedeutenden Erfahrungen, wie abenteuerlich das Beobachten und Bewegen im Wasser sein kann. Die Hemmschwelle zum Vereinsbeitritt wird herabgesetzt, da sie die komplette Jugendabteilung des Vereins während des Projekts kennen lernen werden. Daher erwarten wir großes Interesse und Zugang bezüglich der Vereinsaktivitäten. Das Tauchweekend der BTSV-Jugend in Offenburg sowie die anderen Veranstaltungen in der Natur und am See auf dem clubeigenen Gelände werden ihren zusätzlichen Anteil zum Integrationsprozess beitragen.

Die Finanzierung des LOS-Projektes erfolgt zur Zeit durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Die langfristige Finanzierung soll unter anderem über das Landeskooperationsprogramm Schule-Verein des Landessportverbandes Baden-Württemberg erfolgen.

Ohne die unzähligen ehrenamtlich tätigen Helfer, den Planern im Hintergrund und den Kämpfern an der Front wäre eines solches Projekt dennoch nicht möglich.

Bei Fragen und Anregungen stehen Dirk, Jo. und Steffen jederzeit zur Verfügung:

 

{button}

AG Sporttauchen - Abschluss am Burgerwaldsee

 

Urkundenverleihung und Brevetausgabe

Bereits am Freitag 11. Juli haben die AG-Teilnehmer am Burgerwaldsee den erfolgreichen Abschluss der AG gefeiert.

Nach den vielen Übungen im Hallenbad haben sich alle auf ihre ersten Übungstauchgänge im Freiwasser und Schnorchelausflüge gefreut. Für die Jugendlichen ein spannendes Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken unter Wasser. Als Gäste waren auch Rudolf Kothmeier, verantwortlicher Projektleiter "MehrLin" sowie Susanne Wagner-Köppel als Pressebeauftragte der Stadt Offenburg dabei.

 

Freiwassertauchgang mit Neptun...Grillversuch vor dem Wolkenbruch

 

Das gemeinsame Grillen wurde leider durch heftigen Regen unterbrochen und wir sind in die Sporthalle der Astrid-Lingdren-Schule umgezogen. Selbst Neptun und seine Helferin haben ihren Weg dorthin gefunden und alle AG Teilnehmer getauft und in den Kreis der Taucher aufgenommen. Nach einer kurzen Nacht wurde es am Samstagvormittag richtig feierlich. Die Ausgabe der Urkunden, Brevets und Taucherpässe besiegelte den Abschluss der AG des zweiten Halbjahres 2007/2008, aber das Ende war es mit Sicherheit nicht.

 

Steffen Weinlich

 

{button}

AG Sporttauchen vom BSB ausgezeichnet

 

ag_preis_02

Unsere Kooperation mit dem Schulzentrum Nordwest ist am 17. Juli im Rahmen einer Feierstunde in Sasbach vom Badischen Sportbund geehrt worden.

Für die vorbildliche Arbeit wurde das innovative und integrative Projekt mit Modellcharakter mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Die Ehrung wurde von Dirk Röstermundt, Jo. Schwämmle und Steffen Weinlich als verantwortlichen Organisatoren sowie Mark Gert und Muhammet Güldüren als Projektteilnehmer entgegen genommen.

 

Alle Preisträger des BSB

 

Steffen Weinlich

 

{button}

Neuauflage der AG Sporttauchen

Die erfolgreiche Kooperation wird im Schuljahr 2008/2009 fortgesetzt

Nach dem großen Erfolg und erfolgreichen Abschluss der AG Sporttauchen im letzten Schuljahr startete die AG am 28. November in die nächste Runde. Mittels eigens angefertigter Werbekarten konnten sich die Jugendlichen um die begehrten Plätze bewerben.

Jeweils Freitag Nachmittag von 14.30 – 16.00 Uhr haben die Schüler die Möglichkeit unter fachlicher Anleitung erste Erfahrungen mit dem Tauchsport zu machen bzw. ihre Kenntnisse vom letzten Schuljahr zu intensivieren. Auch dieses Schuljahr streben wir wieder für alle (!) Teilnehmer verschiedene Schwimm- und Schnorchelabzeichen an. Einige Schüler werden die AG auch diesmal mit dem weltweit anerkannten Grundtauchschein abschließen. Alle Unterrichtseinheiten werden von qualifizierten Sportlehrern sowie Tauchlehrern betreut.

Für Fragen stehen das Planungsteam Dirk Röstermundt, Jo. Schwämmle, Jürgen Spöri und Steffen Weinlich jederzeit zur Verfügung.

 

{button}

Die AG-Sporttauchen geht in die Verlängerung

 

ag-gruppe-0809-smallSeit zehn Monaten steht in Offenburg Tauchen auf dem Stundenplan. Zeit für einen kurzen Rückblick. Die Resonanz auf das Pilotprojekt war überwältigend. Durch die Kooperation zwischen dem Schulzentrum Nordwest und dem 1. Tauchclub Offenburg hatten erneut 2300 Schüler im Alter von elf bis siebzehn Jahren die Möglichkeit, sich um 26 Plätze zu bewerben.

Tauchen und noch viel mehr

In der "AG" lernen die Schüler nicht nur das Tauchen, sie verbessern ihre Sinneswahrnehmung, erweitern ihre Körpererfahrung und übernehmen soziale Verantwortung. Die meisten Kinder des Kurses kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. In der "AG" haben sie die Chance, sich zu integrieren: Berührungsängste und Vorbehalte gegen ausländische Kinder werden beim gemeinsamen Tauchen abgebaut. Partnerschaft zählt, selbst das unterschiedliche Leistungsvermögen des anderen wird akzeptiert und mit gegenseitiger Hilfe ausgeglichen. Mehrere Veranstaltungen innerhalb der "AG", wie zum Beispiel das "Tauchweekend", beziehen die Kinder in die Aktivitäten des Tauchvereins ein.

Die AG Sporttauchen war zunächst ausgerichtet auf einen Zeitraum von sechs Monaten. Zusätzlich zum Schnorchelabzeichen Otter für alle Teilnehmer bestanden sechs Jugendliche den Grundtauchschein, fünf erwarben darauf aufbauend im Verein das Deutsche Tauchsportabzeichen Bronze.

 

Anlegen der SchnorchelausrüstungEin TL und ein Schüler unter Wasser

Großes ehrenamtliches Engagement erforderlich

Ein Projekt wie die "AG Sporttauchen" ist ohne staatlich lizenzierte Übungsleiter und die vielen freiwilligen Helfer im Hintergrund nicht möglich. Das Engagement der Initiatoren, der beteiligten Tauchlehrer, Übungsleiter und Helfer erfuhr Anerkennung in Form des zweiten Preises des Badischen Sportbundes unter 1000 Kooperationen und in Form einer Finanzierungszusage für das zweite Halbjahr durch die Stadt Offenburg.

Die Auszeichnungen und Anerkennungen waren dann auch Ansporn und Verpflichtung für die Fortführung des Projektes. Die Leitung der AG Sporttauchen wurde personell um Jürgen Spöri ergänzt und besteht nun aus Dirk Röstermundt (Projektkoordinator), Jo. Schwaemmle (Ausbildung, Werbung), Steffen Weinlich (Kommunikation) und Jürgen Spöri (sportlicher Leiter). Aufgrund der Erfahrung in der Pilotphase wurden verschiedene Änderungen vorgenommen. Die Gruppe wurde zahlenmässig auf 20 Teilnehmer reduziert und die Trainingseinheiten werden spielerischer gestaltet. Die tauchsportärzliche Untersuchung konnte über eine Kooperationsvereinbarung mit dem Josefs-Krankenhaus in Offenburg durchgeführt werden.

Einbindung von tauch-erfahrenen Jugendlichen

Die Ziele der AG wurden um den Punkt "Jugendliche lernen von Jugendlichen" erweitert. Aus der Pilotphase gingen vier Teilnehmer mit überdurchschnittlichem Engagement hervor. Zur Steigerung ihrer persönlichen Weiterentwicklung und Förderung der sozialen Kompetenz wurde ein individuelles Coaching-Programm entwickelt. Die Jugendlichen wurden zu Assistenten der Ausbilder. Unter Anleitung des sportlichen Leiters bringen sie Ihre Ideen bei der Erstellung der Trainingspläne ein. Das Einbringen eigener Vorschläge und Erfahrungen ist hierbei ausdrücklich erwünscht. Vor jeder Trainingseinheit wird das jeweilige Ziel der Ausbildungseinheit konkret spezifiziert und daraus unter pädagogischen und didaktischen Gesichtspunkten der Trainingsplan entwickelt. In der darauffolgenden Trainingsstunde werden die Pläne in die Praxis umgesetzt. Die Jugendlichen zeigen Ihren Kameraden die Grundlagen im Umgang mit Maske, Schnorchel und Flossen. "Es ist unbeschreiblich, zu beobachten, wie Kinder von Kindern lernen!" freut sich der sportliche Leiter Jürgen Spöri. Für die Assistenten bietet die Mitarbeit in der AG die Chance, als Jugendbegleiter anerkannt zu werden. Viele Schulen beteiligen sich an diesem Programm und fördern die Jugendbegleiter sowohl finanziell als auch durch verschiedene Weiterbildungs- und Austauschprogramme.

Nach Fastnacht beginnen die Geräteübungen zum Tauchschein.

Jürgen Spöri

 

{button}

Copyright © 2017 1. Tauchclub Offenburg 1975 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben